Menü   E-Mail

Grünewalde und „Das Naherholungsgebiet Grünewalder Lauch“
ein etwas anderer Rückblick von Rainer Dankhoff

Diese einmalige Chronik beschreibt die ersten Jahre der Entstehung des Naherholungsgebietes "Grünewalder Lauch".
Aus einem ehemaligen Tagebau wird ein Erholungsgebiet.
 
Dargestellt werden in den Ausführungen u.a. Bergbaugeschichte, Ortsgeschichte von Grünewalde, der Aufbau des Zeltplatzes Grünewalde mit seinen Gebäuden und die Konzeption und Entstehung der Bungalowsiedlungen Grünewalde und Gorden. Anhand von Privataufzeichnungen und Tagebüchern, vom damals verantwortlichen Aufbauleiter Rainer Dankhoff, werden die Jahre 1972 bis 1988 detailliert aufgearbeitet.
 
Zahlreiche eigene Recherchen, Zeitungsartikel, Interviews und Gespräche mit Zeitzeugen vervollständigen die Aufzeichnungen des Vaters. In diesem Werk werden erstmals 135 einzigartige Bilder, historische Dokumente und Karten veröffentlicht.
 
Alles zusammen spiegelt das einmalige Leben und Wirken von Bürgern, Campern und Bungalowbauern wieder und gibt einen außergewöhnlichen Ein- und Rückblick in die damalige Zeit.

Viel Freude beim Lesen wünschen Ihnen die Kinder
Rajko und Kerstin Dankhoff

 

Rajko Dankhoff mit der Chronik - Foto: Sophie Rausch

der Autor mit seinem Buch

Das schönste Lied zum Grünewalder Lauch von Heiner Hawran
zum Grünewalder Lauch Lied (youtube)

 

Das Gedicht zum Grünewalder Lauch
Gedicht von Regina Donath

 

 

 

 

 Pressemitteilungen:                                                                 Lausitzer Rundschau - Dem Grünewalder Lauch auf 180 Seiten auf der Spur

Lausitzer Rundschau - Geschichte des Grünewalder Lauchs liegt jetzt als Chronik vor

Lausitzer Rundschau -15.Juni 2015
Camperzahlen im Grünewalder Lauch